Virtuelle Geschäftsadressen sind die Lösung

Sie erleichtern das Leben

Nun widmen wir unsere Aufmerksamkeit dem Thema “Eine virtuelle Geschäftsadresse mieten?”

Wieso man sich dafür entscheiden sollte, wird jetzt erklärt. Zum einen ist es sinnvoll, wenn man sich einen Ort bzw. eine Straße aussucht, dessen Titel viele Menschen kennen. Sei es dank anderer Geschäfte oder weil es ein seriöses Gebiet ist etc.
Jeder würde lieber etwas besuchen, wovon er schon einmal gehört hat, als in das Unbekannte zu stürzen.
Zudem wirkt es erfolgreicher auf andere Menschen.

Oft werden Anbieter bevorzugt, die eine “bessere” Adresse haben. Wer in seiner Visitenkarte eine berühmte Straße stehen hat, hat quasi schon gewonnen.

Wer eine Geschäftsadresse hat oder mietet, kann Zeit und Geld sparen, da er sich um sein Kerngeschäft besser kümmern kann. Praktisch ist, dass man somit die Einrichtungskosten (Möbel…) spart.

Viele Büroservices bieten Geschäftsadressen nicht nur zur Miete an. Sie achten auch stets auf einen guten Umgang mit Geschäftsbriefen, Kundenbesuchen oder ankommenden Telefonanrufen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass weiterhin berufliches vom Privatleben getrennt bleiben kann. Jeder hat Freizeit oder gar Urlaub verdient und dann sollte kein Kunde stören können.

Wichtige Kunden gehen dennoch nicht verloren, denn um die Anrufe kümmern sich andere Menschen, wenn man persönlich gerade einen Moment lang keine Zeit hat.

Das aufgezählte ist ein riesen Vorteil für Webmaster, Selbständige im Home-Office oder für freie Handelsvertreter ohne eigenes Büro.

Neue Niderlassungen sind sehr einfach anzumieten. Es kostet also nicht viel aufwand. Der erste Schritt ist getan, nun muss sich nur noch um eine Lieblingsadresse gekümmert werden.

Bild: www.foto-fine-art.de / pixelio.de

Related Posts:

About Lisa