DropShipper – Praxistipps für den Erfolg mit DropShipping

Um als Dropshipper erfolgreich zu sein, reicht es natürlich nicht einfach nur einen Shop aufzusetzen, einen Partner zu finden und dann darauf zu warten das die Kohle fließt.

Auch hier gibt es einiges zu beachten. Hier gibt es 6 Praxistipps mit den wichtigsten Hinweisen.

Der erste Praxistipp lautet: Erst analysieren, dann umsetzen!

Natürlich könnte man dank Dropshipping direkt tausende Produkte in den Shop integrieren, frei dem Motto je mehr desto besser. Dies ist allerdings der falsche Weg, der richtige ist vorab eine Analyse zu machen ob ein Markt für das Produkt vorhanden ist. Lieber einige Produkte im Shop haben die sich auch wirklich verkaufen, als tausende die nur Ladenhüter sind.

Tipp Nummer 2: Die Lieferantenauswahl ist das A und O.

Da der Lieferant dem Kunden die Ware schickt, ist es äußerst wichtig hier die richtige Wahl zu treffen. Wenn die Produkte kaputt oder viel zu spät eintreffen leidet der eigene Shop dadrunter. Daher am besten den Lieferanten durch einige kleine Testbestellungen vorab testen.

Praxistipp Nummer 3: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Natürlich sollte man nach einem Test nicht einfach darauf verlassen das der Lieferant die nächsten Jahre genauso weiter liefert, zwischendurch Testbestellungen machen ist wichtig. Genauso wie persönliche Gespräche suchen, für neue Verhandlungen z.B.

Praxistipp 4: Regelmäßige Nachverhandlungen für maximale Gewinne.

Wenn man einen erfolgreichen Shop hat, sollte man immer wieder mal versuchen die Preise beim Lieferanten zu drücken, um so mehr Gewinn für sich einzustreichen, oder sogar die Produkte billiger anbieten zu können.

Tipp Nummer 5: Marketing-Chancen konsequent nutzen

Nutzen sie die gewonnene Zeit die sie dadurch haben das sie nichts verschicken oder lagern müssen, für ein gutes Marketing. Dank Twitter und Facebook kann man einen großen Kundenstamm gewinnen, wenn man die Marketinginstrumente richtig nutzt, auch SEO spielt eine große Rolle. Lieber eigene Beschreibungen nutzen als einfach die der Lieferanten übernehmen.

Praxistipp 6: Marktnischen selbstbewusst besetzen

Es gibt eine ganze Menge Waren welche ein normaler Shopbetreiber niemals anbieten würde, aufgrund der Sperrigkeit. Zum Beispiel Carpots, Whirlpools, Badewannen, Gartenhäuser usw. Es ist einfach zuviel aufwand und zu teuer diese Artikel zu lagern, daher hat man hier als Dropshipper gute Möglichkeiten Nischen zu besetzen.

Diese Tipps sollten schon einiges bringen, um den Shop weiter vorranzubringen ;)

Related Posts:

About Lisa