IWC MARK XVII

Diese IWC Replica der MARK XVII ist ein herausragendes Zeugnis dafür, dass auch moderne Uhren zeitlose Kunstwerke sein können, die ihre Eleganz und ihren Charme noch nach über einem halben Jahrhundert zu entfalten wissen. Hierbei handelt es sich nämlich um eine äußerst gelungene Neuauflage der legendären Fliegeruhr IWC MARK XI, welche im Jahre 1948 exklusiv für die Piloten der Royal Air Force entwickelt wurde und aufgrund ihrer herausragenden Präzision mehr als 30 Jahre lang zum Einsatz kam.

Diese Replica Uhren erinnern mit vielen Designelementen in ihrer gesamten Erscheinung an das Cockpit eines Flugzeugs. Durch die brilliante Reinheit des Saphierglases kann der Blick des Betrachters ungetrübt über das Ziffernblatt schweifen, welches das kompositorische Herzstück dieses zeitlos eleganten Kunstwerks darstellt. Das tiefschwarze Ziffernblatt ist äußerst übersichtlich gestaltet und bildet einen herausragenden Kontrast zu den schneeweisen Indizes und den Zeigern. Dadurch wird eine besonders hohe und schnelle Ablesbarkeit der genauen Uhrzeit gewährleistet. Wie in einem Cockpit sind alle Elemente äußerst funktional und übersichtlich angeordnet, denn keine Schnörkel sollen das elegante Gesamtbild dieser IWC Replica trüben. Höchste Präzision in allen Bereichen hat hier die oberste Priorität! Eine Neuerung gegenüber der MARK XI von 1948 ist das Chronometer auf dem Ziffernblatt, welches mit einem kleinen roten Markierungsdreieck das aktuelle Datum aus drei übereinander angeordneten Datumsangaben anzeigt. Dies soll an den Höhenmesser historischer Flugzeuge erinnern und unterstreicht noch eindrucksvoller die angestrebte Optik eines Cockpits.

Das tiefschwarze Ziffernblatt bietet einen besonders ansehnlichen Kontrast zu dem silbrigen Glänzen des Edelstahls, welcher die Blicke des Betrachters in seinen Bann zieht und auf das höchste umschmeichelt. Das Gehäuse vermittelt dabei den Eindruck von unbeugsamer Standfestigkeit und wird optisch durch die sechs Zierkerben auf der Bodenseite des Gehäuses aufgelockert.
Besonders das Armband aus Edelstahl stellt eine herausragende Neuerung dieser IWC Replica gegenüber der legendären MARK XI von 1948 dar. Der neu entwickelte Feineinstellverschluss ermöglicht eine präzise Anpassung des Armbands an das Handgelenk des Trägers, was in besonderem Maße bei wechselnden Außentemperaturen von Nöten sein kann. Zum Verlängern des Armbands genügt ein Druck auf die Faltschließe, denn danach lässt sich das Armband in sechs Stufen bis zu sechs Millimeter auseinanderziehen. Wird durch kältere Temperaturen wieder ein engerer Sitz am Handgelenk nötig, kann das Band ganz einfach wieder auf die gleiche Weise zusammengeschoben werden. Trotz dieser umfassenden Neuerung – bei der MARK XI von 1948 waren nur Armbänder aus schwarzem Leder gebräuchlich – bleibt der optische Anspruch dieser Replica Uhren davon unberrührt. Das klassische Äußere der legendären Fliegeruhr konnte beibehalten und durch das neue Armband aus Edelstahl sinnvoll ergänzt sowie an die moderne Zeit angepasst werden.

Genau wie schon ihr legendäres Vorbild, stehen auch diese Replica Uhren für den Anspruch von höchster Präzision und gleichzeitig für eine zeitlose Eleganz, welche bis heute Ihresgleichen sucht.

Related Posts:

Tags: ,

About Lisa