Kredite von Mensch zu Mensch – Interview mit Alexander Artopé



Selbstständige hatten es noch nie wirklich leicht, wenn es um das Thema Geld leihen geht. In Zeiten der Wirtschaftskrise, hat sich dieser Zustand nicht verbessert. Im Gegenteil, er hat sich verschlimmert. Gerade für Existenzgründer ist es schwer, an finanzielle Hilfen zu kommen. Doch leider lässt sich nicht jede Geschäftsidee ohne finanzielle Mittel verwirklichen, zumal neben der Projektfinanzierung auch andere Kostenpunkte eine Rolle spielen.


smava

Über dieses Problem haben sich auch die Gründer von Smava Gedanken gemacht, und eine schöne Möglichkeit geschaffen, dieses problem zu beheben.

Kredite von Mensch zu Mensch -lautet die Devise.

Die Plattform bietet nicht nur für Kreditnehmer eine gute Alternative zur Hausbank, sondern auch für Anleger. Nur durch diese ist es möglich, einen Kredit zu bekommen.

Da ich dieses Themengebiet sehr interessant finde und mir trotzdem einige Gedanken über Ablauf und Sicherheit des Ganzen gemacht habe , habe ich einem der Gründer ,Alexander Artopé, einige Fragen gestellt.

Herausgekommen ist ein sehr interessantes Interview.

Interview mit Alexander Artopé von smava.de

Hallo Herr Artopé, vielen Dank, dass Sie bereit waren am Interview teilzunehmen. Könnten Sie sich  und Ihr Unternehmen, meinen Lesern, kurz vorstellen?

Mein Name ist Alexander Artopé, Mitgründer und Geschäftsführer der smava GmbH. Das smava Management-Team besteht aus mir, Eckart Vierkant und Sebastian Rieschel. smava ist Deutschlands führender Online-Kreditmarktplatz. Auf www.smava.de können sich Kreditnehmer fair und sicher Geld von privaten Anlegern leihen. Der wesentliche Vorteil für Kreditnehmer besteht darin, dass sie nicht – wie bei der Bank – eine Bittsteller-Position einnehmen müssen, sondern auf Augenhöhe mit Anlegern über den Zinssatz verhandeln können.

Der Kreditnehmer kann sein Projekt auf der Plattform smava.de vorstellen und dabei auch den Zinssatz, den er bereit ist zu zahlen, selbst festlegen. Anleger können daraufhin Gebote auf das Projekt abgeben. Finden sich genug Anleger zusammen, wird das Projekt finanziert und die Kreditsumme an den Kreditnehmer ausbezahlt. Für Anleger bietet die Geldanlage auf smava.de eine gute Rendite, die oftmals höher ist als bei vergleichbaren Bankprodukten. Zudem wissen Anleger ganz genau, was mit ihrem Geld passiert und sind sich damit sicher, dass ihr Geld sinnvoll angelegt ist und einem anderen Menschen hilft. Auch Selbständigen stellen Anleger gerne ihr Kapital zur Verfügung, da viele Anleger ebenfalls selbständig sind und daher wissen, mit welchen Problemen Selbständige bei Banken oft zu kämpfen haben.

smava wurde von der Stiftung Warentest bereits zum dritten Mal als bester Anbieter im Bereich der Online-Kreditbörsen in Deutschland ausgezeichnet. Unser starkes Wachstum in den vergangenen Monaten lässt uns zuversichtlich in die Zukunft blicken. Denn zu Zeiten der Bankenkrise schätzen Privatverbraucher ganz besonders die Fairness und Transparenz, die ihnen Online-Kreditbörsen wie smava bieten.

Smava ist eine Plattform, die sehr andersartig ist. Wie ist die Idee entstanden, so etwas auf die Beine zu stellen? Wie lange dauerte die Entwicklungszeit und wann ging Smava offiziell online

Wenn es um Geld oder Kredit geht, blieb Privatverbrauchern bis vor wenigen Jahren im Grunde nicht anderes übrig, als zu ihrer Hausbank zu gehen und dort einen Antrag auf einen Kredit zu stellen. Alternativen gab es kaum. Eine Internet-Plattform, auf der Verbraucher selbst entscheiden können, was mit ihrem Geld passiert, war längst fällig. Die Spanne zwischen Kredit- und Einlagenzins ist bei Banken groß. Sogar der Wirtschaftsminister und die Verbraucherministerin beklagen den Umstand, dass Verbraucher ihr Geld nur für 1% Zinsen anlegen können, jedoch mehr als 10% Zinsen für den Dispositionskredit bezahlen müssen, obwohl die EZB in den vergangenen Monaten den Leitzins stark gesenkt hat. Deshalb kam uns vor einigen Jahren der Gedanke, eine Plattform im Internet zu schaffen, auf der Menschen Geld leihen und anlegen können, ohne dass eine Bank ihre Marge einstreicht.

Kreditnehmer und Anleger sollen die Möglichkeit bekommen, direkt miteinander ins Geschäft zu kommen, ganz unabhängig von einer Bank. Eine derart neue Finanzdienstleistung, so unsere Überlegung, soll mehr Transparenz bieten und vor allem eine faire und günstige Alternative zu Banken schaffen. Bei vielen Gesprächen über mögliche Modelle standen “Marktplätze” aufgrund der Erfahrung von Jörg Rheinboldt als Geschäftsführer eBay Deutschland naturgemäß im Vordergrund. Als ZOPA in Großbritannien den Markteintritt wagte reifte in uns die Entscheidung, auch in Deutschland so einen Marktplatz für Kredite zu starten – jedoch mit einem Ansatz, bei dem die Community – ähnlich wie bei eBay – mehr im Mittelpunkt steht.
Wir hatten recht früh eine Vorstellung davon, wie unsere Plattform aussehen soll. Die ersten Überlegungen und Konzeptentwürfe gab es bereits 2006. Im Unterschied zu den existierenden Social-Lending-Plattformen in anderen Ländern haben wir jedoch mehr Wert auf die Sicherheit für Anleger gelegt, um den Einstellungen und Bedürfnissen der deutschen Anleger Rechnung zu tragen. Wir haben ein ausgeklügeltes Risikomanagement mit dem Bestandteil der „Anleger-Pools“ entwickelt. Im März 2007 ging die Internetplattform www.smava.de schließlich online.

Bei Smava kann man sich nicht nur einen Kredit “holen”, sondern auch sein Geld investieren. Wie wird man Anleger, was ist zu beachten und welches Risiko geht der Anleger  ein?

Jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist, ein Bankkonto in Deutschland sowie seinen Wohnsitz in Deutschland hat, kann Geld auf smava.de anlegen. Hierfür müssen potentielle Anleger sich einfach nur anmelden, die unterschriebenen Unterlagen zurück senden und über das Post-Ident-Verfahren ihre Identität nachweisen. Ein Transaktionskonto bei unserer Partnerbank biw wird dann automatisch für neue Anleger eröffnet.

Es gibt drei verschiedene Wege, um auf www.smava.de Geld anzulegen: Von der manuellen Auswahl der Kreditprojekte über eine automatisierte „Bietmaschine“, bei der Anleger ihre gewünschten Anlage-Kriterien definieren, bis hin zur vollautomatischen Geldanlage, bei der Anleger nur noch den Geldbetrag angeben, den sie anlegen möchten.

Das Risiko einer Geldanlage auf smava.de ist für Anleger sehr gut planbar. Anlegerpools schützen Anleger vor Totalverlusten. Da heißt, kann ein Kreditnehmer, dem ich als Anleger mein Geld geliehen habe, seine Rate nicht zurückzahlen, tragen alle Anleger in diesem Pool den Verlust gemeinsam und gleichen ihn sozusagen aus. Dadurch mindert sich natürlich die Rendite der anderen Anleger. Jedoch kann dieser Risikoabschlag bereits vor dem Investment einkalkuliert werden. Bei jedem Kreditprojekt kann sich der Anleger die erwartete Rendite anzeigen lassen, bei der der Risikoabschlag bereits abgezogen ist. In den Marktplatzstatistiken können sich Anleger über die aktuellen Risikoabschläge pro Bonitätsklasse informieren.

Zusätzlich empfiehlt es sich, sein Portfolio über verschiedene Kreditprojekte zu streuen, um dadurch insgesamt das Risiko zu reduzieren. Vorteilhaft: über die Anleger-Pools haben Geldgeber bereits den Großteil ihrer Streuung erreicht, die jedem Anleger eine automatische Absicherung bietet. Anlegern, die gerne jedes Kreditprojekt manuell auswählen möchten, in das sie investieren, empfehle ich zur Optimierung ihres Portfolios Tools und Statistiken, die einige Experten zur Verfügung stellen.
Siehe z.B.  http://www.smava-blog.de/2009/06/03/statistiken-zur-bewertung-von-smava-kreditprojekten/

Bei Smava wird ein Kredit durch mehrere Anleger finanziert. Wie erfolgt die Rückzahlung des Kreditnehmers?

Der Kreditnehmer bezahlt seinen Kredit in monatlichen Raten an smava zurück, die bereits den Zinsanteil enthalten. smava verteilt diese Zahlungen dann an die entsprechenden Anleger, die den Kreditnehmer finanziert haben.

Ihre Plattform erfreut sich an immer mehr Nutzern. Wieviele Anleger und Kreditnehmer hat Smava bereits?

Aktuell sind etwa 10.000 Anleger auf smava.de aktiv. Knapp 2.500 Kredite wurden bislang über smava vermittelt. Unser vermitteltes Kreditvolumen liegt derzeit bei rund  16,7 Mio. € (Stand: 30.10.2009).

Wie hoch ist die Kreditvermittlungsrate auf  Ihrem Marktplatz, wie viele Kredite konnten Sie mittlerweile erfolgreich vermitteln?

Wie oben bereits geschrieben, wurden ab dem Start im März 2007 bis heute rund 2.500 Kredite über smava vermittelt. Normalerweise erhalten rund 80% der Kreditnehmer, die ein Kreditprojekt einstellen, einen Kredit.

Da auf smava die Kredite ja nur vermittelt werden. Wie finanzieren Sie die ganze Sache?

smava erhebt eine Gebühr auf jeden Kredit, der über smava.de vermittelt wird. Für Kreditnehmer beträgt sie bei 36-Monats-Krediten einmalig 2% des Kreditbetrages, bei 60-Monats-Krediten einmalig 2,5% des Kreditbetrages. Für smava Anleger fällt eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von 4 € pro Kauf einer Kreditforderung an.

Möchten Sie meinen Lesern noch etwas mit auf den Weg geben?

In Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise, wo sich Banken bei der Kreditvergabe noch restriktiver verhalten, haben es Selbständige ganz besonders schwer. Oft fehlt ihnen die nötige Liquidität, um Investitionen zu tätigen und ihre Geschäfte damit am laufen zu halten. Von Banken werden Kleinunternehmer beim Kreditantrag oft zu unrecht abgelehnt. Das ist auf smava.de nicht so. Unsere Anleger stellen Selbständigen gerne ihr Kapital zur Verfügung, da sie wissen, dass Kreditprojekte von Selbständigen nicht besser oder schlechter sind als Projekte von Angestellten. Mit dem smava Kreditmarktplatz möchten wir ganz bewusst der Kreditklemme in Deutschland entgegenwirken und dafür sorgen, dass der kleine Selbständige in Deutschland auch weiterhin eine gute Finanzierung kriegen kann. Denn davon lebt unsere Wirtschaft. Rund die Hälfte der smava Kredite wurde an Selbständige vermittelt. Insofern möchten wir Selbständigen Mut machen, ihre Geschäftsidee weiter zu verfolgen und nicht aufzugeben, wenn die Bank „Nein“ sagt!

Ich bedanke mich sehr für Ihre Teilnahme am Interview und wünsche Ihnen auch weiterhin viel Erfolg mit Smava.

Ich bedanke mich ebenfalls für das interessante Interview.

Fazit

Ich finde die Idee, die hinter Smava steckt sehr gut. Die Plattform bietet sowohl für Anleger als auch für Kreditnehmer eine Gute Alternative zur Bank. Hohe Abschlussraten und die vielen Nutzer sprechen für sich. Die Sicherheit für beide ist bei Smava gegeben und auch die Stiftung Warentest ist dieser Meinung.

smava

Ich denke, dass dieses Angebot sowohl für Privatpersonen als auch für Selbstständige sehr interessant sein kann. Für Selbstständige oder Existenzgründer besteht so vielleicht doch die Chance, das langersehnte Projekt zu verwirklichen. Denn wie heißt es so schön: “Geld verdient Geld”!

Related Posts:

About Lisa