Online-Casinos boomen – Risiko beim Glücksspiel minimieren

Die Big Player unter den Casinobetreibern nehmen Rekordsummen mit ihren Spielhallen ein. So beispielsweise der Casinobetreiber MGM Mirage. Las Vegas gilt als Paradies für Liebhaber des Spiels mit dem Glück. Doch eine Reise in den US-Bundesstaat Nevada ist längst nicht mehr notwendig, wenn es darum geht das Glück herauszufordern. Denn die virtuelle Welt hält mittlerweile zahlreiche Online-Spielcasinos bereit. Sie bieten die gleiche Vielfalt an Spielen, wie in einem realen Spieltempel und dabei noch zahlreiche Vorteile. Die Branche boomt wie nie zuvor und das Wachstum scheint unaufhaltsam. Allein mit Online-Poker wurden im Jahr 2012 rund 6,7 Milliarden US-Dollar weltweit erwirtschaftet. Regelmäßig erscheinen neue Webseiten auf der Bildfläche. Doch beim Spielen im Internet gilt es einige Dinge zu beachten, um sich vor unseriösen Angeboten zu schützen.

Lizenzen sind ein Muss

Leider tummeln sich online einige schwarze Schafe, die ihren Nutzern mit unseriösen Angeboten entgegentreten. Diese aus der Masse der Webseiten herauszufiltern, ist als Laie nicht einfach. Und wenn ein Betrug bemerkt wird, ist es häufig zu spät. Um dies von vorneherein zu vermeiden, ist es empfehlenswert ausschließlich bei Casinos mit Lizenz zu spielen. Qualitätssiegel und Lizenzen werden von den entsprechenden Seiten in der Regel im Footerbereich einer Seite platziert und sind für Besucher gut sichtbar. Vor Lizenzen aus Malta muss hierbei nicht zurückgeschreckt werden. Denn die Auflagen dort sind streng und ein Prüfverfahren kann bis zu einem Jahr dauern. Von welchem Land eine Lizenz vergeben wurde, ist nicht zwingend ausschlaggebend. Da sämtliche Länder der Europäischen Union strengen Regeln zum Verbraucher- und Datenschutz unterliegen, ist nur wichtig dass eine offizielle Lizenz vorliegt.

Alternative Methoden zum Geldtransfer

Auch anhand der angebotenen Möglichkeiten zum Geldtransfer lassen sich seriöse von unseriösen Anbietern unterscheiden. Wird der Transfer beispielsweise via VISA oder Mastercard angeboten, ist das bereits ein positives Anzeichen. Ist zudem eine PayPal-Verifizierung zu finden, ist mit ziemlicher Sicherheit von einem seriösen Anbieter auszugehen. Denn den hohen Qualitätsstandards, die PayPal fordert, werden nur die wenigsten Online-Casinos gerecht. Ein Beispiel darunter ist das deutsche Online-Casino „Casino Club“. Gut auffindbare Kontaktdaten ergänzen den Service eines guten Online-Casinos. Wer sich unsicher ist, prüft auf seriösen Plattformen wie dem Online Casino Ratgeber unter http://www.spielcasino.net ob das gewünschte Casino empfehlenswert ist. Denn dort werden ausschließlich Casinos gelistet, die lizenziert und zuverlässig sind.

Testphasen ausnutzen

Es gibt Online-Casinos, die auf die Skepsis der User eingehen. Sie bieten kostenlose Testphasen, die ein ausgiebiges Ausprobieren der virtuellen Spielhallen ermöglichen. Potenzielle Neukunden können dann das Casino sowie dessen Spielangebot näher betrachten. In der Regel findet dieser Test im Flashcasino statt. Das bedeutet, dass zum Testen eine Online-Casino-Software vorerst nicht heruntergeladen werden muss wie es bei vielen Anbietern ansonsten nötig wäre. Nachdem die Plattformen mit virtuellem Spielgeld auf Herz und Nieren geprüft wurden, kann frei über die weitere Vorgehensweise entschieden werden.

Bildquelle: Thomas Siepmann / pixelio.de

Related Posts:

About Lisa