Sofortkredit gegen Dispokredit!

Wer in finanzielle Schieflage gerät, greift aus Bequemlichkeit häufig auf den Dispokredit zurück. Dieser ermöglicht es das Girokonto zu überziehen und auf einen gewissen Kreditrahmen zuzugreifen. Zu empfehlen ist dies allerdings nur dann, wenn die Nutzung des Dispokredits zeitlich absehbar ist. Denn Banken verlangen extrem hohe Dispozinsen, auch in jetzigen Zeiten in denen die Banken selbst günstig an Kredit der EZB kommen. In der Regel werden zwischen 10 und 16 Prozent von den Banken veranschlagt. Wer diese Zinssätze über einen langen Zeitraum tragen muss, kommt in der Regel immer tiefer in den Schuldenstrudel. Dreht dann die Bank letztendlich den Geldhahn zu und ermöglicht keinen weiteren Dispo, steht der Schuldner vor kaum lösbaren Problemen. Durch das überzogene Girokonto, ist eine Umschuldung auf einen Ratenkredit kaum realisierbar.

Rechtzeit Umschulden oder den Dispo nicht nutzen!
Wer neue Geldmittel benötigt, sollte vom Dispokredit absehen und rechtzeitig einen guten Ratenkredit aufnehmen. Auch wenn das Geld schnell benötigt wird, kann über einen Sofortkredit gearbeitet werden, siehe http://www.onlinesofortkredit.org. Die Kredite sind deutlich günstiger als der Vergleichbare Dispokredit und in Einzelfällen sogar am gleichen Tag des Antrags erhältlich. In der Regel vergehen allerdings 2-3 Werktage je nach Bankhaus. Seriöse Vergleichsportale ermöglichen es auch dem Laien einen transparenten Überblick aller Kreditmöglichkeiten zu erhalten.

Online vs. Bankhaus!
Wer seien Kredit bei der eigenen Hausbank beantragt, geht oft davon aus bessere Konditionen als langjähriger Kunde zu erhalten. Doch diese Ansicht hat der Kunde oft leider exklusiv. Die Berater bei der Bank können nur die hauseigenen Kredite anbieten, auch wenn es bei der Konkurrenz in der Regel bessere Angebot gibt. Der Kreditvergleich im Internet ermöglicht es den tatsächlich günstigen Kredit zu erhalten.

Related Posts:

About Lisa